Bi de hoge Brüch (343)

 Nun sippen wir wieder mit Freunden und freuen uns auf die bekannt gute Atzung unserer Styxin Roswita.

Willkommen Schlaraffen!

Hier findet Ihr die wichtigsten Informationen zu unserem Reych, unseren Sassen
und den Sippungsfolgen der laufenden Jahrung.

Bitte in der oberen Zeile: "Aktuelles" anklicken und
die Unterrubriken "besondere Termine" und "Ereignisse" immer beachten!

Bitte beachten: wegen des Feiertages am 03. im Lethemond beginnt die 
Winterung in unserem Reych erst am 10. im Lethemond a.U.158.

 


Wir Trauern

Rt. Hundertsassa der glänzende Tut-or
ASO, F, OR, J (04.10.146)
Ing. Sönke Hahnkamp 52J. 03.05.158

Der Schock sitzt tief. Urplötzlich ohne jegliche Vorwarnung hat Oho unseren lieben Freund, den Junkermeister unseres Reyches an seine große Tafel in Ahalla gerufen. Er wurde mitten aus einem Leben gerissen, das er mit großer Energie im Profanen, als auch mit überaus schlaraffischem Engagement führte. Gerade erst mit einer „Juknasi“ kurz vor Ende der Winterung haben er und seine Schutzbefohlenen viel Lob geerntet.
Sein musisches Engagement gab dem Reych durch seine Tromete und Horn einen unverwechselbaren Klang im Uhuversum, den er auch als Mitglied im Allschlaraffischen Orchester einbringen konnte und damit unser Reych im Uhuversum auch musikalisch bekannt machte.
Wir verlieren mit Ihm in kurze Zeit den dritten Freund in unserem Reych.
Unsere Trauer könnte nicht größer sein.
Wir werden Ihn in Gedanken an die große Rittertafel begleiten und Ihm wünschen, daß er dort mit seiner Tromete genauso viel Freude verbreiten kann wie hier.